UnternehmenPersonenverkehrGüterverkehrInfrastrukturFahrpläneReise-CenterIhre Meinung

Rheinzeitung vom 15.05.2012

1000 Fahrgäste erleben Hauch von Nostalgie

Ortsjubiläen Mit der Dampflok zwischen Ingelbach und Neitersen hin- und hergefahren

Bericht und Foto von Heinz-Günter Augst

Ingelbach/Neitersen. Einen Hauch von Nostalgie erlebten am Sonntag rund 1000 Personen, die mit Dampfloksonderfahrten zwischen Ingelbach und Neitersen unterwegs waren. Durchgeführt wurden die Fahrten anlässlich von Bahnhoffesten, die Gäste und Bürger in beiden Orten feierten. Ingelbach wie auch Neitersen erinnern in diesem Jahr mit zahlreichen Aktionen an ihre Ersterwähnung vor 750 Jahren.

Pünktlich um 9.50 Uhr startete am Ingelbacher Bahnhof die erste von insgesamt zehn Fahrten der Lok der Baureihe 52 aus dem Jahr 1942. Nach einem Zwischenstopp in Altenkirchen erreichte die 1800 PS starke Dampflok mit Tender und drei Personenwagen nach 40 Minuten den Bahnhof in Neitersen. Sichtlich erfreut über das Gelingen der Veranstaltungen begrüßte hier Ortsbürgermeister Horst Klein unter den ersten Gästen auch seinen Amtskollegen Jürgen Janke aus Ingelbach. Später fuhr Horst Klein dann zum Gegenbesuch. Während der Standzeiten in den Bahnhöfen war die 136 Tonnen schwere Nostalgie-Lok, die den Eisenbahnfreunden Betzdorf gehört, zusammen mit einer Diesellok der Westerwaldbahn ein begehrtes Fotoobjekt. Unter den Fahrgästen war auch ein begeisterter Großvater aus Maulsbach mit seinen Enkeln: "Im Rahmen der Sonderfahrten kann ich den Kindern mal zeigen, wie wir früher Eisenbahn gefahren sind." An beiden Bahnhöfen wurde den Gästen durch die örtlichen Vereine ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten. So stellten sich in Ingelbach, wo jede Mutter anlässlich des Muttertages von der Gemeinde eine Rose erhielt, die Waldinteressenten Nieder- und Oberingelbach vor. Am Nachmittag spielte die Stimmungskapelle De Klooiers aus Oos in den Niederlanden. Die Musiker hatten zuvor die Gäste in Neitersen unterhalten. In der Wiedtalgemeinde traten auch der Frauenchor und die Männerchorgemeinschaft Altenkirchen, Forstmehren und Neitersen auf. Zudem gab es ein Kinderprogramm durch Clown Balloni.

"Es waren zwei rundum gelungene Feste, die unsere Dörfer anlässlich ihrer 750. Geburtstage gefeiert haben." (Ortsbürgermeister Jürgen Janke aus Ingelbach und Horst Klein aus Neitersen.)

Schon an Christi Himmelfahrt wird weiter das 750-jährige Ortsbestehen gefeiert: Eine historische Jubiläumswanderung startet in Ingelbach am Donnerstag, 17. Mai, 10 Uhr, am Dorfplatz.

Mit je einem Bahnhofsfest setzten die Gemeinden Neitersen und Ingelbach den Reigen der Feierlichkeiten zu ihren 750. Geburtstagen fort. Der Dampfzug,der zwischen beiden Bahnhöfen pendelte, war bei allen Fahrten immer gut ausgelastet.




LinksPressearchivKontaktImpressumSitemap