UnternehmenPersonenverkehrGüterverkehrInfrastrukturFahrpläneReise-CenterIhre Meinung

Rheinzeitung vom 08.04.2009

Kooperation verbessert Kundenservice

CDU informierte sich über Angebote des Reisecenters im Regiobahnhof - 50.000 Übernachtungen

WISSEN. Seit September 2007 ist die Touristikinformation des Verkehrsvereins Wisserland im Regiobahnhof untergebracht, als Bestandteil des Reisecenters der Wersterwaldbahn des Kreises Altenkirchen. Für alle Beteiligten ist dies eine gewinnbringende Lösung. Davon überzeugten sich die Mitglieder des Wissener CDU-Vorstandes und der Franktion im Verbandsgemeinderat anlässlich eines Besuchs im Bahnhof.

Die Partner ergänzen sich. Die Westerwaldbahn profitiert, weil Ulrike Corten, Geschäftsführerin des Verkehrsvereins, ins Team integriert wurde und den Fahrkartenverkauf auch samstagvormittags sichert. Damit kann der Kundenservice nachhaltig verbessert werden. Der Verkehrsverein seinerseits habe durch die hohe Kundenfrequenz im Reisecenter die Möglichkeit, seine Angebote noch mehr Besuchern anzubieten. "Stadt und Verbandsgemeinde sind natürlich froh, dass neben der Automatenlösung auch der Fahrkartenverkauf in der klassischen Form gesichert ist", beschrieb Bürgermeister Michael Wagener die Vorteile der kooperativen Lösung. Der Verein allein habe dies mit seinen geringen finanziellen Mitteln nicht leisten können. Somit sei die Verbandsgemeinde eingesprungen.

Für Westerwaldbahn-Geschäftsführer Host Klein war es "keine Frage, diesen Weg mitzugehen. Denn es war richtig und wichtig für alle Beteiligten - eine wirkliche Win-Win-Situation. In diesen tollen Bahnhof gehört ein personenbesetzter Fahrkartenverkauf, denn die Kunden suchen Ansprechpartner. Und das können wir gemeinsam leisten."

Auch nach Ansicht von Ulrike Corten hat sich der Umzug des Verkehrsvereins vom Container in der Rathausstraße für den Fremdenverkehr der Region ausgezahlt, der jährlich zwischen 40.000 und 50.000 Übernachtungen verzeichnet. "Wir sind jetzt genau da, wo wir die Kunden direkt erreichen", erläuterte sie den Besuchern. Dabei verwies sie vor allem auf die Touristen, die per Bahn via Siegschiene anreisen und sich im Reisecenter informieren - beispielsweise über die Wanderwege in der Region. Verkehrsverein und Westerwaldbahn bieten darüber hinaus im Reisecenter auch vielfältige Informationen über Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung und ausführliche Gastgeberverzeichnisse der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden.

Überzeugten sich von den Angeboten des Reisecenters in Wissen (von links): Bürgermeister Michael Wagener, die CDU-Ratsmitglieder Bernd Jäger und Raimund Schneider, Westerwaldbahn-Geschäftsführer Horst Klein, Bernhard Lorsbach, Horst Rolland, Jennifer Seibert von der Westerwaldbahn und Verkehrsverein-Geschäftsführerin Ulrike Corten.




LinksPressearchivKontaktImpressumSitemap